Mehr Infos

Die wievielte Million macht glücklich?

❤️ YOUR LIFE
Für dich erstellt von Marie

Die Menschheit diskutiert seit Jahrhunderten die Wahrheit des Sprichworts “Glück kann man nicht mit Geld kaufen”.

Die Frage lautet: Wie weit stimmt das?

Eine brandneue Studie* mit Teilnehmer*innen aus 164 Ländern bestätigt, dass es einen finanziellen „Sättigungspunkt“ gibt. Ab einem Jahreseinkommen von 95.000 US Dollar – also ca. 80.000 Euro (vor Steuern) – macht Geld die Menschen nicht mehr glücklicher.

Diese Summe variiert natürlich entsprechend dem jeweiligen Landesstandard und der Lebenshaltungskosten eines Landes. In der Karibik reichen schon 40.000 Dollar Jahreseinkommen, während man dafür in New York grade mal die Jahresmiete einer durchschnittlichen 2-Zimmer-Wohnung finanzieren kann.

Das Ergebnis als solches ist allerdings interessant. Denn es zeigt, dass es eine finanzielle Obergrenze für Glück gibt. Mehr Geld bringt nicht automatisch mehr Lebenszufriedenheit. Im Gegenteil: Mit steigendem Einkommen scheint das subjektive Wohlbefinden zu sinken, sagen mehrere Forschungen.

Mit anderen Worten, diese Studie liefert einen weiteren Beweis dafür, dass Geld tatsächlich Glück beeinflusst, aber eben nur bis zu einem gewissen Punkt. Und dieser Punkt ist für jede*n von uns anders.

 

Kannst du mit Geld Glück kaufen?

“Geld ist in gewisser Weise wie Gesundheit, da es uns mehr oder weniger negativ beeinflusst!” sagte Glücksexpertin Gretchen Rubin. Wenn wir ernsthaft krank sind, wissen wir, wie viel Gesundheit zu unserem Lebensglück beiträgt. So ist es auch mit dem Geld. Für beides gilt: Wenn wir es haben (oder mal hatten), betrachten wir es als selbstverständlich.

Sobald unsere Lebenshaltungskosten gedeckt sind, also ein Dach über dem Kopf, Essen, Kleidung und noch ein Auto, ein Hobby und einen Urlaub finanzieren können – wenn also mehr Geld als Monat übrig bleibt – ist unser finanzieller Sättigungspunkt erreicht.

Da stellt sich doch prompt die Frage: Gibt es noch Möglichkeiten, das übrig gebliebene Geld so zu verwenden, dass es unser Glücksniveau noch erhöht?

Lies dazu meine 3 finanziellen Glückstipps!

 

1. KAUFE SACHEN FÜR ANDERE LEUTE

Freundlichkeit und Altruismus sind wichtige Werte für die meisten Menschen! Es macht UNS glücklicher, wenn wir ANDEREN etwas kaufen.

Wie fühlst du dich, wenn du bei Freund*innen “einfach nur mal so…“ mit einem Blumenstrauß auftauchst und dafür ein strahlendes Lächeln erntest? Wie gerne beschenken wir unsere Kinder, nur aus dem Wunsch, ihnen damit eine Freude zu machen?  Unabhängig davon, wie viel du für sie ausgegeben hast, du fühlst dich glücklicher.

Natürlich kannst du dein Geld auch in gemeinsame Erlebnisse investieren, wie zum Beispiel in einen Familienurlaub, der dazu beiträgt, das Glück aller Beteiligten zu steigern.

 

2.VERWENDE DEIN GELD, UM ZEIT ZU SPAREN

Geld in Dinge zu investieren, die dir Zeitersparnis bringen oder in Aufgaben zu stecken, die du selbst nicht magst, kann dich happy machen. Das heißt konkret: Du bist kein begeisterter Putzteufel und keine begnadete Bügelfee? Na dann nimm dir doch manchmal jemanden, der das gerne macht und sein Geld damit verdient. Es macht dich fröhlicher, wenn du keine Aufgaben erledigen musst, die dir sowieso nicht liegen. Die ersparte Zeit kannst du dafür in Glücksaktivitäten stecken. Oder für Arbeit nutzen, mit der du wiederum Geld verdienst.

Auch wenn du – wie die meisten von uns – nur eine begrenzte Menge an Geld zur Verfügung hast, kannst du selbst entscheiden, wofür du es ausgibst.

Denk bitte daran, dass es sich für dein dauerhaftes Glück nicht lohnt, in neue Schuhe oder eine teure Handtasche zu investieren. Gib es lieber für ein Zugticket aus, um deine Familie zu besuchen. Oder leg dein Geld in Genusserlebnissen wie Kino, Sport oder Hobbys an. Sammle Erfahrungen, die deinem Körper und deiner Seele guttun.

 

3. INVESTIERE DEIN GELD IN BEZIEHUNGEN

Denkst du, dass ein neues Paar Designerschuhe oder das glänzende Auto dich glücklicher machen werden? Ja? Dann hast du völlig Recht. Aber dieses Glück wird nur von kurzer Dauer sein. Wenn langfristiges Glück dein Ziel ist, ist es besser, dein Geld in die Beziehungen mit anderen Menschen zu investieren.

“Geld kann dir dieses Flugticket kaufen, um jemanden zu besuchen, den du liebst”, sagt Gretchen Rubin. “Oder du kannst einen Babysitter für einen Date-Abend engagieren. Diese Dinge können dir helfen, Beziehungen aufrecht zu erhalten. Und Geld kann dir helfen, all diese Dinge zu tun.“

Also, gib dein Geld weise aus! Investiere es in die Entwicklung guter Beziehungen zu anderen Menschen.

 

* Die Studie wurde im Jänner 2018 in Nature Human Behavior veröffentlicht und analysierte Daten aus der Gallup World Poll mit Teilnehmern aus 164 Ländern.

Happy Life

Glück besteht aus vielen kleinen Momenten, auf die wir selbst Einfluss haben. Wie? Das zeige ich dir in diesem kostenlosen e-Book.

Lade dir wirksame Tipps und Übungen herunter und bring noch heute mehr Leichtigkeit, Freude und Genuss in deinen Alltag.

150 Life-Hacks für Glück

Viele Menschen haben in dieser schwierigen Zeit Angst, Sorgen und eine Extraportion Stress. Sorgenvolle Gedanken, Schlafstörungen, Energie- losigkeit und Frust sind an der Tagesordnung. Es ist Zeit, das zu ändern!

Dann magst du bestimmt auch

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.