Das Geheimnis für mehr Buchverkäufe

❤️BOOKS
Für dich erstellt von Marie

Du willst ein Buch schreiben und fragst dich: Was ist der erste Schritt?

  • Das Inhaltsverzeichnis?
  • Das erste Kapitel?
  • Die erste Zeile?

Falsch!

Viele angehende Autor:innen denken, dass ein Buch mit dem Schreiben beginnt. Sorry, aber diese Illusion muss ich jetzt sofort zerstören. Ein gutes Expertenbuch beginnt damit, dass du dir Gedanken darüber machst, wer deine Zielleser sind!

Welches Problem behandelst du in deinem Buch? Was ist der Nutzen für diejenigen, die es lesen? Wem bietest du eine Lösung für seine aktuellen Herausforderungen? Wer genau sind die Menschen, die dein Buch brauchen? Denk daran: Bücher sind dann erfolgreich, wenn sie sich auf eine einzige Zielgruppe konzentrieren!!!

 

Deinen Wunschleser finden: Wie machst du das am besten?

Nimm dir Zeit, um deine idealen Leser, deine idealen Kunden, ihr Problem, ihre Motivation und Bereitschaft zur Lösung des Problems wirklich zu verstehen. Auf diese Weise stellst du sicher, dass du ein Publikum für dein Buch hast, das es kaufen wird, sobald es veröffentlicht ist. So bietest du qualitativ hochwertigen Content und steigerst gleichzeitig deine  Buchverkäufe und – mit etwas Geschick – dein Business.

Mach doch gleich mal den Praxistest. Beantworte alle Fragen und versetze dich dabei völlig in deine Zielgruppe hinein. Leg gleich los:

1.Das Problem deiner Wunschleser

  • Welches Problem haben sie, für das du eine Lösung bietest? Schreib eine klare und prägnante Beschreibung des Problems auf.

2. Wer hat das Problem aktuell? 

  • Identifiziere deine Zielgruppe und erstelle ein detailliertes Leserprofil. Schreib ihre „Biografie“, halte alles fest, was du über sie weißt. Die folgende Aufstellung unterstützt dich dabei:

3. Sozioökonomische und demografische Aspekte:

  • Bildungsgrad, Einkommen, Beruf
  • Wohnort, Alter, Geschlecht, Familienstand, Religion

4. Psychografische Punkte:

  • Vorstellungen, Erwartungen
  • Wo halten sie sich auf? Wo verbringen sie ihre Zeit und mit wem?
  • Sind sie online auf Social-Media-Plattformen, wenn ja auf welchen?
  • Welchen offline-Gruppen gehören sie an?
  • Was macht ihnen Spaß?
  • Verhaltensweisen, Hobbys und Interessen
  • Wo arbeiten sie? Wo kaufen sie ein?
  • Meinungen zu deinem Thema
  • Welche Bücher kennen sie schon zum Thema?
  • Was würde sie überraschen, was wäre besonders interessant?

5. Kaufverhalten der Wunschleser:

  • Buchformate, die sie kaufen möchte (e-Book? Taschenbuch? Hörbuch?)
  • Preise, die sie zahlen wollen oder können
  • Dinge, die sie brauchen und die sie interessieren

6. Wie versuchen deine Wunschleser derzeit, das Problem zu lösen?

  • Welchen Wissensstand zum Thema haben sie? Sind sie Anfänger oder Fortgeschrittene?
  • Haben sie schon einmal bei dir gekauft?
  • Haben sie andere Bücher oder Online-Programme oder Kurse besucht?
  • Sind sie bereit, (mehr) Geld auszugeben, um das Problem zu lösen?
  • Was tut die Konkurrenz, um sie dazu zu bringen, Geld auszugeben?

7. Was sind ihre Beweggründe?

  • Wollen sie dünner oder gesünder werden, mehr Geld verdienen, die Karriereleiter erklimmen, glücklicher sein, Geld sparen, ein Trendsetter oder Vordenker sein?
  • Was sind die Kosten oder Konsequenzen für deine Wunschleser (die idealerweise dann zu deinen Kunden werden), wenn sie nicht die notwendigen Schritte unternehmen, um ihr Problem zu lösen?

 

Erschaffe einen Leser-Avatar

Gratuliere ❤️lich! Du hast alles gut durchdacht und deinen perfekten Leser bzw. deine ideale Leserin, deren Probleme und den Nutzen, den du ihnen bieten kannst, herausgefunden.

Erschaffe jetzt einen sogenannten „Avatar“. Das heißt: Gib ihnen einen Namen und suche ein passendes Bild dazu im Internet. Schneide es aus und setzte dir deine Wunschleser:in während des Schreibens neben deinen Computer. Gehe mit ihnen in Interaktion. Sprich mit ihnen, wie mit alten Freunden und stelle dabei fest, welche Fragen sie haben und welche Informationen und Inputs sie sich von dir wünschen.

Ich möchte dir noch ein Beispiel meines Leser-Avatars für den Italien Reiseführer über die Region „Marken“ geben, an dem ich gerade arbeite (erscheint im Frühjahr 2023).

 

Anna (Grafikerin) & Marco (IT-Spezialist)

 

 

 

 

 

 

sind reisefreudig und lieben Italien

machen mit dem Auto Urlaub und sehen sich gerne etwas an

sind finanziell gut gestellt

keine „All-Inclusive-Dauer-Strandlieger“, sondern suchen nach dem Individuellen

sind naturverbunden und mögen das Besondere

sind Genussmenschen, die gerne gut und italienisch essen

leisten sich ein Extra-Buch mit Insider-Tipps (zusätzlich zum klassischen Reiseführer)

Du schreibst nicht für dich, sondern für deinen idealen Leser!

Deshalb ist es wichtig, deine Zielgruppe genau zu definieren. Zu bestimmen, für wen du dein Buch schreibst und welche Vorteile es deinen Wunschlesern bietet. Nur so kannst du zielgruppendefinierte Inhalte erstellen, in ihrer Sprache schreiben und dadurch die perfekte Voraussetzung für guten Verkauf deines Buches schaffen.

Widme dieser Aufgabe ausreichend Zeit. Das Ergebnis wird dir am Ende gute Dienste leisten.

In 5 einfachen Schritten zu deinem ersten Buch!

Ohne Buch kommst du nicht weiter. Es verschafft dir den Experten-Status, macht dich bekannter und spielt mehr Euros in die Kasse.

Hol dir den kostenlosen Mini-Workshop, mit dem du garantiert die Struktur für dein erstes Buch entwickelst.

150 Life-Hacks für Glück

Viele Menschen haben in dieser schwierigen Zeit Angst, Sorgen und eine Extraportion Stress. Sorgenvolle Gedanken, Schlafstörungen, Energie- losigkeit und Frust sind an der Tagesordnung. Es ist Zeit, das zu ändern!

Dann magst du bestimmt auch

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.